Sommer-Feierabendhockete im Heilig-Geist-Spital

Alphornklänge erfüllen die Herzen

Wo die Sprache aufhört, fängt die Musik an

Musik drückt das aus, was nicht gesagt werden kann - wo die Sprache aufhört, fängt die Musik an.

Unter diesen Gesichtspunkten erlebten die Seniorinnen und Senioren des Heilig-Geist-Spitals einen besonders gestalteten Sommerabend mit der Alphorngruppe Meßkirch. Von klassischen Alphornstücken bis hin zu neu arrangierten Hits der Moderne bescherten die Bläserin und die Bläser der Gruppe unter der Leitung von Roland Mauz und Egon Gommeringer, eine große Freude, die sich in den Gesichtern der Hausbewohnerinnen und Hausbewohnern wiederspiegelte.

Ein Höhepunkt für die Senioren war das Stück "Der alte Lanz". Unter der Anleitung der 5 Musiker durften alle, die es wollten, das über drei Meter lange Horn ausprobieren. Manch einer schaffte es, einen Ton heraus zu locken. So war schnell klar, wie viel Übung und Können dahinter steckt.

Alle Sinne wurden angeregt beim Duft der gegrillten Leckereien. Mit der Glocke kündigte sich zu guter Letzt der Eiswagen an und jeder Gast konnte seine Lieblingssorte auswählen Bei gutem Essen, Reden und Zuhören ging der Abend für die Hausbewohner, Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, ehrenamtlichen Begleiterinnen und Gästen viel zu schnell zu Ende.

Ein besonderer Dank gilt dem Engagement der Alphorngruppe für ihr Kommen und das aktive Miteinbeziehen aller Zuhörer.

Aus der Region Sigmaringen , von  Christella Daiber , 11. Aug. 2017
< Riedäcker Senioren erkunden Kloster Adelberg