Närrische Woche im Seniorenzentrum St. Vinzenz in Wangen

Edith Schlosser (sitzend) im Kreis ihrer Tanzgruppe wurde bei der St. Vinzenz-Hausfasnet für ihr 20. Tanzjubiläum geehrt
Edith Schlosser (sitzend) im Kreis ihrer Tanzgruppe wurde bei der St. Vinzenz-Hausfasnet für ihr 20. Tanzjubiläum geehrt

Unter dem Motto „Kunterbunt" ist das Seniorenzentrum St. Vinzenz in seine Faschingswoche gestartet. Entsprechend farbenfroh präsentierte sich bei der Hausfasnet die Ehrung von Edith Schlosser anlässlich ihres 20. Jubiläums als Leiterin der Seniorentanzgruppe. Auf ihrem roten Thron sitzend, wurden ihr die goldenen Tanzschuhe für zwei Jahrzehnte voller Rhythmus und Musik überreicht. Ihr Können präsentierten die Tanzdamen mit zwei flotten Einlagen und für die, die es lieber gemütlich mögen, spielte Tommy Leupolz am Keyboard neben fetziger Tanz- und Schunkelmusik einen Zillertaler Sitztanz auf. Paroli geboten bekamen die Tanzdamen direkt von den Männern von St. Ulrich mit einer graziösen Einlage als Balletttänzerinnen.

Wangemer Narrenzunft sorgt an zwei Tagen für Fasnetsstimmung

Für Stimmung sorgte ebenfalls die Wangemer Narrenzunft Kuhschelle weiß-rot mit einer interessanten Häsvorstellung und Stimmungskanone Uli Müller. Die Zunft führte auch zwei Tage später am Gumpigen Donnerstag in der benachbarten Altenpflegeschule die traditionelle Schülerbefreiung an und zog mit den Schülern in Polonaise-Form durch das Seniorenzentrum St. Vinzenz. In jeder Wohngruppe wurde das Wangener Fasnetslied zum Besten gegeben, getanzt und Schabernack getrieben.  „Es war einfach eine Riesenstimmung. Ein großes Vergelt's Gott an die Narrenzunft für so viele lachenden Gesichter", so Johanna Luxemburger, Leiterin des Seniorenzentrums.

Aus der Region Allgäu , von  Christina Pirker , 12. Feb. 2018
< Fasnet auf Pflegetour in Wangen