Diese Seite verwendet Cookies,die die Benutzung unserer Webseite erleichtern. Sie können das Speichern von Cookies jedoch deaktivieren oder ihren Browser so einstellen, dass er Sie auf die Sendung von Cookies hinweist. Bitte bestätigen Sie die Nutzung von Cookies.

Der Maibaum steht das 3. Mal am Haus St. Bernhard

...mit vereinten Kräften!
Selbst die Sonne lacht dazu!

Mit vereinten Kräften wird der Maibaum gestellt

Mit Kraft und Power stellten die Rotarier des Service-Clubs Pfullendorf/ Meßkirch /Wald am letzten Aprilwochenende bei schönstem Sonnenschein den 12 m langen Maibaum gekonnt im Garten des Hauses St. Bernhard auf.

Schon ein Ritual für die Bewohnerinnen und Bewohner, Mitarbeiterinnen und Angehörige - es ist das 3. Mal, dass ein Maibaum die Senioren in und um das Haus St. Bernhard erfreut.

Nach dem Fassanstich durch Ulrich Körner, Präsident des Rotary-Clubs und den Clubmitgliedern, bedankte sich dieser bei Allen, die vorbereitet und mitgeholfen haben, dieses schöne Fest zu gestalten.

Die Schalmeiengruppe Ilmensee, unter Leitung von Maria Eisele, begleiteten mit ihrem Spiel das Aufstellen des Baumes. Eine Mitspielerin gehört zu den Mitarbeiterinnen der Einrichtung.

Diakon Bernd Lernhard und Arthur Wehrle spielten auf Gitarre und Akkordeon Mailieder, die begeistert mitgesungen wurden.

Aus dem Backhaus zauberten die Mitarbeiterinnen des Hauses St. Bernhard einen leckeren Mostbraten, sowie selbstgebackene Seelen und Knauzen. Lange saß man beim Essen, Singen und Erzählen zusammen. Die Bewohnerinnen und Bewohner freuen sich heute schon auf das nächste Fest

Aus der Region Sigmaringen , von  Christella Daiber , 08. Mai. 2018
< Spendenregen beim Mai-Frühschoppen in Legau