Diese Seite verwendet Cookies,die die Benutzung unserer Webseite erleichtern. Sie können das Speichern von Cookies jedoch deaktivieren oder ihren Browser so einstellen, dass er Sie auf die Sendung von Cookies hinweist. Bitte bestätigen Sie die Nutzung von Cookies.

Neue Heimat für Fledermäuse

Projektleiter Uwe Gairing und Baggerfahrer Manfred Schröder bringen Fledermauskästen an Bäumen angrenzender Wiesengrundstücke an.

Bei unseren Bauprojekten nehmen wir das Thema Nachhaltigkeit und Umweltschutz sehr ernst. Bei dem Bau des Seniorenzentrums am nordwestlichen Ortsrand von Wangen war auch die Naturschutzbehörde beteiligt.

Der auf dem Grundstück ursprünglich vorhandene Baumbestand musste im Zuge der Vorbereitungsmaßnahmen für den Bau weitgehend entfernt werden. Dieser war grundsätzlich als Bruthabitat für Vogelarten, Zauneidechsen und Fledermäuse geeignet. Auch das abgerissene ehemalige Gemeindehaus konnte von Fledermäusen als Tagesquartier genutzt werden.

Als eine von mehreren Naturschutzmaßnahmen brachten Projektleiter Uwe Gairing und Baggerfahrer Manfred Schröder fünf Fledermauskästen in unmittelbarer Umgebung der Baustelle an.

Als Ersatz für die entfallenden Gehölzbestände als potentieller Lebensraum für Tiere wird zeitgleich mit der Erstellung der Grünanlagen des geplanten Seniorenzentrums eine Biotopentwicklung in angrenzenden Wiesengrundstücken durchgeführt.

Aus der Region Göppingen , von  Gabriele Roth , 30. Mai. 2018
< Fahrradwerkstatt