Diese Seite verwendet Cookies,die die Benutzung unserer Webseite erleichtern. Sie können das Speichern von Cookies jedoch deaktivieren oder ihren Browser so einstellen, dass er Sie auf die Sendung von Cookies hinweist. Bitte bestätigen Sie die Nutzung von Cookies.

Aktivierung mit Pfiff für Bewohner der Wohngemeinschaft

Scheckübergabe
Aktivierungswagen

Wohngemeinschaft Haus am Adlerplatz erhält Aktivierungswagen von Volksbank Bad Saulgau

Für glückliche Gesichter der Wohngemeinschaft Haus am Adlerplatz sorgte am Donnerstagnachmittag die Spendenübergabe der Volksbank Bad Saulgau.

Frank Oßwald, Regionalleiter Region Sigmaringen, Klaus Remensperger, Vorstandsmitglied, und Lucas Binder, Auszubildender der Volksbank Bad Saulgau, überreichten den begehrten Aktivierungswagen für die Wohngemeinschaft Haus am Adlerplatz.

"Wir freuen uns ganz besonders über die Unterstützung für die Bewohner der Wohngemeinschaft", freut sich Thomas Roth, Regionalleiter Sigmaringen der Vinzenz von Paul gGmbH.

Durch das Projekt VR-GewinnSparen wurde die Finanzierung ermöglicht. Dabei werden 25 Prozent vom Einsatz der Gewinnsparlose dazu verwendet soziale, kulturelle oder sportliche Projekte zu unterstützen. Lucas Binder war im Rahmen seiner Ausbildung bei der Volksbank Bad Saulgau bereits regelmäßig in der Wohngemeinschaft Haus am Adlerplatz und zudem für ein Jahr als Projektleiter des Gewinnsparprojektes verantwortlich. Die Auszubildenden besuchen einmal im Monat die Bewohnerinnen und Bewohner und gestalten einen schönen gemeinsamen Nachmittag zusammen.

Im Gespräch mit Katharina Niederwolfsgruber, Verantwortliche der ambulant betreuten Wohngruppe, erfuhr Lucas Binder von dem Wunsch nach dem Aktivierungswagen. "Der Aktivierungswagen enthält viele Einzelelemente wie Bälle und farbige Gummibändern, die auf die spezifischen Bedürfnisse der Bewohner ausgerichtet sind. Bei Bedarf kann er auch immer wieder mit neuem Material ergänzt werden. Mit spielerischen Bewegungsübungen können wir ganz individuell auf die Bedürfnisse der Einzelperson eingehen. Aber auch der Einsatz bei gemeinsamen Gruppenaktivierungen ist großartig und kommunikationsfördernd. Gerade für Menschen mit demenziellen Erkrankungen können wir hier auch kurze Aktivierungseinheiten spielerisch bieten", erzählt Katharina Niederwolfsgruber begeistert.

Der rollbare Wagen kann auch bei guter Witterung im Außenbereich zum Einsatz kommen und bietet so immer eine Aktivierungsmöglichkeit, durch die der WG-Alltag zusätzlich an Qualität gewinnt.

Aus der Region Sigmaringen , von  Christella Daiber , 17. Aug. 2018
< Sommerfest im Josefinenstift