Wir möchten Ihnen bestmöglichen Service bieten. Dazu speichern wir Informationen über Ihren Besuch in sogenannten Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich mit der Verwendung einverstanden. Detaillierte Informationen über den Einsatz von Cookies auf dieser Webseite finden Sie in unserer

Pflegeeinrichtung St. Vinzenz feiert Deckenfest

Das Glas ist zerschlagen: Wolfgang Scholz (Vinzenz von Paul), Reinhold Berger (Polier Hochbau) und Matthias Hänsler (Polier Tiefbau) hielt die Reden beim Deckenfest, wie das Richtfest bei einem Flachdach genannt wird.
Das Glas ist zerschlagen (v.l.): Wolfgang Scholz (Vinzenz von Paul), Reinhold Berger (Polier Hochbau) und Matthias Hänsler (Polier Tiefbau) hielt die Reden beim Deckenfest, wie das Richtfest bei einem Flachdach genannt wird.

Das Glas ist zerschlagen, der Segen erbeten: Die Vinzenz von Paul gGmbH hat am vergangenen Donnerstag auf der Berger Höhe mit dem Bauteam das Deckenfest für den Neubau der stationären Pflegeeinrichtung St. Vinzenz gefeiert.

Bau geht gut voran

Wir liegen sehr gut im Zeitplan und das ist Ihnen zu verdanken", lobt Wolfgang Scholz, Leiter des Verwaltungs- und Gebäudemanagements der Vinzenz von Paul gGmbH, die Arbeit der rund 50 anwesenden Handwerker, Planer und Architekten.

Einzug für Herbst geplant

Im Herbst dieses Jahres soll die Einrichtung eingeweiht werden, in der zukünftig 60 Menschen mit Pflegebedarf ihr Zuhause finden, aufgeteilt in vier Wohngruppen auf zwei Stockwerken. Weiter geht es mit dem Innenausbau sowie den Elektro- und Sanitärarbeiten. Insgesamt belaufen sich die Baukosten auf rund zehn Millionen Euro, gefördert wird der Neubau durch die deutsche Fernsehlotterie.

Aus der Region Allgäu , von  Christina Pirker , 21. Jan. 2019
< Erinnern statt Vergessen - Abschiedskultur in der Seniorenbetreuung Vinzenz von Paul