Wir möchten Ihnen bestmöglichen Service bieten. Dazu speichern wir Informationen über Ihren Besuch in sogenannten Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich mit der Verwendung einverstanden. Detaillierte Informationen über den Einsatz von Cookies auf dieser Webseite finden Sie in unserer

Swany Feet Warmers und Kapitelsquilter helfen

Walburga Weinmann (rechts) bei der Übergabe einer von ihr selbst entworfenen Beschäftigungsdecke für Menschen mit Demenz an den Freundeskreis St. Anna

Benefizfrühschoppen und Spende

Zum 16. Mal hatte der Freundeskreis des Seniorenzentrums St. Anna e. V. am vergangenen Wochenende zum Benefiz-Frühschoppen geladen. Und genauso lange schon verzichten die Swany Feet Warmers auf jede Gage und spielen umsonst für den guten Zweck. Auch die Kapitelsquilter sind St. Anna bzw. dem Freundeskreis eng verbunden. In diesem Jahr spendeten sie die ersten Exemplare ihrer selbst entwickelten Beschäftigungsdecken für Menschen mit Demenz.

Dabei handelt es sich um aufwändig in Handarbeit zusammengestellte Decken mit einer Vielzahl von Materialien und Bewegungsaufgaben, wie Reißverschlüsse, Druckknöpfe, Cord- und Frottee-Flächen. Sie sollen die Feinmotorik der demenzkranken Menschen fördern und zugleich helfen, Erinnerungen an die Materialien zu wecken.

Herbert Baumgarten, Vorsitzender des Freundeskreises, bedankte sich herzlich. Er hoffe, dass andere Patchwork-Gruppen die Idee der Kapitelsquilter aufgreifen werden, damit möglichst viele demenziell erkrankte Menschen mit solchen Decken versorgt werden können.

Aus der Region Schwäbisch Gmünd , von  Dennis Wolpert , 10. Jul. 2019
< Frühstückscafé in Kißlegg für Senioren