Wir möchten Ihnen bestmöglichen Service bieten. Dazu speichern wir Informationen über Ihren Besuch in sogenannten Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich mit der Verwendung einverstanden. Detaillierte Informationen über den Einsatz von Cookies auf dieser Webseite finden Sie in unserer

Einige dieser Cookies sind technisch zwingend notwendig, um gewissen Funktionen der Webseite zu gewährleisten.

Darüber hinaus verwenden wir einige Cookies, die dazu dienen, Informationen über das Benutzerverhalten auf dieser Webseite zu gewinnen und unsere Webseite auf Basis dieser Informationen stetig zu verbessern.

Reges Interesse am Besuchertag der Tagespflege St. Vinzenz

Landtagsabgeordnete Petra Krebs (links) und Wangens Oberbürgermeister Michael Lang lassen sich von Regionalleiterin Claudia Hartmann (Mitte) die Tagespflege zeigen.
Landtagsabgeordnete Petra Krebs (links) und Wangens Oberbürgermeister Michael Lang lassen sich von Regionalleiterin Claudia Hartmann (Mitte) die Tagespflege zeigen.

Rund 150 Besucher nutzten das Angebot, die neu eröffnete solitäre Tagespflege St. Vinzenz in Wangen kennenzulernen. Nur wenige Schritte vom Seniorenzentrum St. Vinzenz auf der Berger Höhe entfernt, bietet das teilstationäre Angebot bis zu 15 Gästen mit Pflegebedarf tageweise Aktivitäten und Unterstützung. Die pflegenden Angehörigen finden derweil Zeit für sich.

Wohlfühlatmosphäre dank heller Fensterfront und großer Terrasse

In den frisch renovierten und barrierefrei gestalteten Räumen werden die Tagesgäste von einem Team aus Pflegefach-, Präsenzkraft und einer Mitarbeitern aus dem Bereich Betreuung während ihres Besuchs begleitet. Gemeinsame Spiele, Leserunden oder auch hauswirtschaftliche Tätigkeiten, wie das Einkochen von Marmelade oder Kuchen backen, laden zum Mitmachen ein.

Die Gäste geben den Tagesrhythmus vor

„Bei uns ist kein Tag wie der andere", so Martina Rief, die die Tagespflege leitet. „Schema F sucht man bei uns vergeblich. Wir schauen jeden Tag aufs Neues, worauf unsere Gäste heute Lust haben und danach richten wir unsere Aktivitäten aus." Fester Bestandteil ist jedoch immer das frisch zubereitete Mittagessen direkt in der Wohnküche. „Der Essensduft regt direkt den Appetit an und wer möchte, kann sich auch an den Vorbereitungen beteiligen", so Rief.

Aktuell nutzen bereits 36 Menschen das Angebot der Tagespflege.

Weitere Informationen: 07522 9120466.

Zum Artikel auf der Website der Schwäbischen Zeitung

Aus der Region Allgäu , von  Christina Pirker , 05. Aug. 2019
< Ausflug an das schwäbische Meer für Bewohner des Pflegeheims St. Antonius