Wir möchten Ihnen bestmöglichen Service bieten. Dazu speichern wir Informationen über Ihren Besuch in sogenannten Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich mit der Verwendung einverstanden. Detaillierte Informationen über den Einsatz von Cookies auf dieser Webseite finden Sie in unserer

Wellnesstage im St. Michaelstift

Besonderes Pflegeangebot

Schönheitspflege ist auch Pflege für die Seele

Ein außergewöhnliches Wellnessangebot konnten die Bewohnerinnen und Bewohner des St. Michaelstift im August in Anspruch nehmen.

Wie eine Urlaubs- und Wellnessoase erscheint der extra hierfür gestaltete Bereich im Erdgeschoss der zur Vinzenz von Paul gGmbH gehörenden Einrichtung. Hell und freundlich strahlen die Farben - von Liegestuhl, Wasserbecken, Sandkasten, bis zu Pflanzen und Accessoires wurde an alles gedacht um eine echte Wohlfühlatmosphäre zu schaffen. Im Hintergrund ertönt wohltuende Entspannungsmusik und es duftet nach feinen Aromaölen. "Was darf ich denn als erstes für Sie tun? Eine Fußmassage oder Handmassage, eine Gesichtsmaske oder eine wohltuende Nackenmassage?", lautet die Frage der Betreuungskräfte Marion Holdenried und Natalie Göttler sobald die Bewohnerin auf dem bequemen Wellnessstuhl sitzt.

Es ist eine Szene wie im Kosmetikstudio, als die Bewohnerin die verwöhnende Pflegemaske erhält . Das Wort Pflege bedeutet für jüngere Menschen ihre Schönheit und Jugendlichkeit zu erhalten. Erst im Alter verknüpfen wir damit die Pflegebedürftigkeit wegen gesundheitlicher Einschränkungen. Mit diesem Angebot soll den Bewohnern ein Stück mehr Lebensqualität gegeben werden.

"Es geht nicht nur darum, mit diesen Wellnesstagen den Bewohnern ein besonderes Wohlfühlangebot zu bieten, sondern wir nutzen diese Tage um unser Konzept für Menschen mit Demenz zu erweitern. Ab sofort können diese auch das Angebot der Aromapflege wahrnehmen", erläutert Sonja Kehrle, Hausleitung im St. Michaelstift. "Ziel der Aromapflege ist es Entspannung zu erfahren und sich zu beruhigen. Zudem wird die Körperwahrnehmung und Kommunikation gefördert. Die Bewohner fühlen sich angenommen und erfahren Freude. Je nach Geschmack können sie auch Ihren Lieblingsduft wählen" erklärt Sonja Kehrle.

Für die Betreuungskräfte Marion Holdenried und Natalie Göttler sind die drei Tage ganz besonders. "Es ist sehr schön dieses Angebot bieten zu können und den Bewohnern für diese Zeit vergessen zu lassen warum Sie hier leben". Auch die Angehörigen erleben diese Momente der Erinnerung an andere Tage sehr. "Dass meine Mutter die Anwendungen und die Schönheitspflege genießt, kann ich deutlich sehen." Ja, Schönheitspflege ist auch Pflege für die Seele.

Aus der Region Sigmaringen , von  Christella Daiber , 19. Aug. 2019
< Der schönste Beruf der Welt