Wir möchten Ihnen bestmöglichen Service bieten. Dazu speichern wir Informationen über Ihren Besuch in sogenannten Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich mit der Verwendung einverstanden. Detaillierte Informationen über den Einsatz von Cookies auf dieser Webseite finden Sie in unserer

Einige dieser Cookies sind technisch zwingend notwendig, um gewissen Funktionen der Webseite zu gewährleisten.

Darüber hinaus verwenden wir einige Cookies, die dazu dienen, Informationen über das Benutzerverhalten auf dieser Webseite zu gewinnen und unsere Webseite auf Basis dieser Informationen stetig zu verbessern.

Therapiepuppen, Kuscheltiere und mehr wecken Gefühle

Betreuungskraft Waltraud Hübner und Bewohnerin, die eine Therapiepuppe hält
Andreas Ostermaier (Leitung Marketing und Vertriebsservice Volksbank Bad Saulgau), Heike Müller (Geschäftsführung Vinzenz Service GmbH), Elena Rau (Einrichtungsleitung Seniorenwohn- und Pflegeheim St. Antonius), Dr. Fritz Schäfer (vertretend für den Lions-Club Sigmaringen-Hohenzollern).

Spender ermöglichen Wunschprojekt Sinneswagen im Seniorenwohn- und Pflegeheim St. Antonius

Die Spender haben am 24. Oktober einen eigenen Eindruck vom neu angeschafften Sinneswagen gewonnen.

Der Sinneswagen mit einem Wert von ca. 3.000 € konnte mit Unterstützung vom Lions Club Sigmaringen-Hohenzollern, der Volksbank Bad Saulgau, der Demenzstiftung Biberach (Caritas Biberach-Saulgau), der Vinzenz Service GmbH und einer privaten Spende von Monika Stark finanziert werden.

Der runde Sinneswagen kommt den an Demenz erkrankten Bewohnern des Seniorenwohn- und Pflegeheims St. Antonius unmittelbar zugute. Mit diesem mobilen Gerät können verschiedene akustische, visuelle und taktile Erfahrungen bei Pflegebedürftigen vermittelt werden. Verbunden mit einer Steigerung der Lebensqualität in der verbleibenden Lebensphase. Der Vorteil liegt darin, dass kein separater Raum dafür eingerichtet werden muss, sondern dass die Betreuungskräfte mit dem Sinneswagen direkt zu den Bewohnern fahren können, um ihn dort individuell einzusetzen.

"Wir haben den Sinneswagen ganz nach den Bedürfnissen unserer Bewohner ausgestattet", erläutert Elena Rau, Hausleitung des Seniorenwohn- und Pflegeheim St. Antonius.

Begeistert ist sie von den vielen Möglichkeiten, die sich mit diesem mobilen Sinneswagen für die Beschäftigung und Stimulation der Bewohner bieten. Da gibt es Therapiepuppen, die intensive Gefühle wecken, große Kartenspiele z.B. mit Bildern aus dem Berufsleben, die Erinnerungen wachrufen und die schnurrenden Katzen und Hunde laden zum Streicheln ein. Es gibt weiche Bälle und Tücher in vielen Farben, aber auch Musikinstrumente. Für eine sanfte visuelle Stimulation sorgt die Wassersäule mit unterschiedlichem Licht, Farben und Musik.

"Ich freue mich sehr, dass wir dieses Wunschprojekt Dank der Spenden nun realisieren konnten", so Elena Rau.

Damit beschreitet das St. Antonius neue Wege in der Begleitung und Betreuung pflegebedürftiger Personen.

Aus der Region Bad Saulgau , von  Christella Daiber , 25. Okt. 2019
< Ein Zeichen für Menschlichkeit