Wir möchten Ihnen bestmöglichen Service bieten. Dazu speichern wir Informationen über Ihren Besuch in sogenannten Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich mit der Verwendung einverstanden. Detaillierte Informationen über den Einsatz von Cookies auf dieser Webseite finden Sie in unserer

Einige dieser Cookies sind technisch zwingend notwendig, um gewissen Funktionen der Webseite zu gewährleisten.

Darüber hinaus verwenden wir einige Cookies, die dazu dienen, Informationen über das Benutzerverhalten auf dieser Webseite zu gewinnen und unsere Webseite auf Basis dieser Informationen stetig zu verbessern.

Im Seniorenzentrum St. Vinzenz tanzen die Puppen

Mit liebevoll gestalteten Figuren und einem gekonnten Puppenspiel, haucht Sven von Falkowski Geschichten Leben ein.
Mit liebevoll gestalteten Figuren und einem gekonnten Puppenspiel, haucht Sven von Falkowski Geschichten Leben ein.

Um mit Puppen zu spielen, ist man nie zu alt. Vor allem, wenn es sich um so kunstvoll gefertigte handelt, wie bei jenen von Sven von Falkowski. Der Wangener Puppenspieler hat den Innenhof des Seniorenzentrums St. Vinzenz bei schönem Wetter in eine Bühne verwandelt und das Stück "Des Kaisers neue Kleider" aufgeführt. Ein Märchen, das nicht nur Kinder begeistert, wie das eifrige Klatschen und die vergnügten Rufe der Seniorinnen und Senioren zeigten.

"Das Puppentheater ist eine besondere Kunst- und Erzählform, die einen auf mehreren Ebenen anspricht", so Ulrike Schneider-Membarth vom Seniorenzentrum St. Vinzenz. "Vertraute Geschichten werden für Augen und Ohren greifbar aufbereitet, man verknüpft es mit seiner Kindheit und der, der eigenen Kinder. Eine Bewohnerin hat sogar erzählt, dass sie in ihrer Zeit als Erzieherin selbst als Puppenspielerin aktiv war."

Aus der Region Allgäu , von  Christina Pirker , 17. Jun. 2020
< Wir vermissen Euch