Zum Hauptinhalt springen

Einweihungsfeier „Wohngruppen nach dem Hausgemeinschaftsmodell“

| Region Bad Saulgau

Einweihungsfeier „Wohngruppen nach dem Hausgemeinschaftsmodell“

Im Haus für Senioren in Langenenslingen ist am 26. Oktober das umgesetzte Konzept “Wohngruppen nach dem Hausgemeinschaftsmodell“ in feierlichem Rahmen mit einem Gottesdienst von Pfarrer Klaus Sanke eingeweiht worden. Das Ziel dieses Wohnkonzepts ist es, Seniorinnen und Senioren zu ermöglichen den Alltag aktiver mitzugestalten. Sie wirken zum Beispiel in der Wohnküche bei den Vorbereitungen und bei der Speisenplanung mit. Dabei entstehen rege Unterhaltungen und es werden Erfahrungen und Anregungen ausgetauscht. So auch am Tag der Einweihung: Vor der Einweihungsfeier wurde das Mittagessen von den Bewohnerinnen und Bewohnern mit viel Freude und Eifer vorbereitet. Auf der Speisekarte standen eine leckere Kürbissuppe und zum Nachtisch ein Apfel-Tiramisu. Nach dem feierlichen Gottesdienst wurde gemeinsam zu Mittag gegessen. Die schön gerichtete Tischdekoration mit herbstlichem Flair rundete das Essen ab. „Der feierliche Gottesdienst von Pfarrer Klaus Sanke und das gute Essen waren so schön“, fasst eine Bewohnerin die Einweihungsfeier zusammen.

 


An der Umsetzung des Modells haben viele helfende Hände mitgewirkt. „Zum Wohngruppenkonzept musste viel Vorarbeit geleistet werden, die nicht unerheblich war“, berichtet Einrichtungsleiterin Maria Hölz. „Das war für alle Beteiligten im Haus, noch dazu in der Corona-Zeit, eine Herausforderung“, so Hölz weiter. Unterstützung erhielt das Haus für Senioren dabei durch eine Projektförderung der Initiative „Starke Pflege – Prävention in der Pflege“ der Techniker Krankenkasse. Langjährige Erfahrung im Bereich der Umgestaltung zu stationären Wohngruppenkonzepten brachte das Team der aku GmbH aus Bad Dürrheim ein. “Dank externer Unterstützung und als Team haben wir es geschafft. Es ist uns gestalterisch und inhaltlich sehr gut gelungen. Wir sind sehr stolz darauf“, freut sich Maria Hölz.