Zum Hauptinhalt springen

Neuer Standort in Großdeinbach

| Region Schwäbisch Gmünd

Neuer Standort in Großdeinbach

Ab dem 5. November ist der Pflegedienst „Vinzenz ambulant“ vor Ort in Großdeinbach. Dort sind künftig Carmen Ehinger und ihr Team präsent.
 

Seit Mitte August wurden auf einem Teil des Festplatzes in Großdeinbach verschiedene Leitungen verlegt, Fundamente gebaut und schließlich die insgesamt rund 90 Quadratmeter großen Container für den neuen provisorischen Standort aufgestellt.

Die ambulante Pflege von Vinzenz von Paul Soziale Dienste und Einrichtungen rückt so näher an ihre Kund*innen. Die gemeinnützige Gesellschaft, die mit verschiedenen Einrichtungen in Schwäbisch Gmünd vertreten ist, versorgt bereits eine beachtliche Zahl von Menschen mit Unterstützungsbedarf im Stadtteil Großdeinbach. Das Pflegeteam ist jetzt auch direkt vor Ort für Beratung und Nachfragen ansprechbar.

Drei Jahre lang soll das Provisorium bestehen bleiben, „dann ziehen wir an unseren endgültigen Standort im Neubaugebiet Holder um“, erklärt Isolde Otto-Langer, Regionalleiterin der Vinzenz von Paul. Die „Vinzenz ambulant“ wird in noch zu bauenden Räumen des Wohnungsunternehmens VGW unterkommen. Momentan ist aber auch die Freude über die vorläufige Unterkunft groß. Das interne Gebäudemanagement mit Johann Lipka und Christian Merger hat für einen reibungslosen Verlauf der Bauarbeiten alle Hebel in Bewegung gesetzt.
 

Zum Foto:
Über den neuen Standort freuen sich (von links) Regionalleiterin Isolde Otto-Langer, Ortsvorsteher Gerd Zischka, Carmen Ehinger als Leiterin von „Vinzenz ambulant“ und Architekt Johannes Lipka.